Silvia Müller

Silvia Müller studierte Blockflöte und Alte Musik bei Prof. Myriam Eichberger und Prof. Maurice van Lieshout an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar. Nach dem künstlerischen Diplom erhielt sie im Jahr 2011 das Konzertdiplom im Fach Blockflöte.

Silvia Müller ist mehrfache Preisträgerin internationaler Wettbewerbe für Blockflöte und Alte Musik. 2007 gewann sie den 2. Preis bei the 2nd International Recorder Competition Montreal/Canada. Als 3. Preisträgerin des Internationalen Solistenwettbewerbs für Alte Musik Schärding / Österreich erhielt Silvia Müller 2007 eine Einladung zum Festival Itinéraire Baroque en Périgord von Ton Koopman. Das von ihr mitbegründete Ensemble für Alte Musik Wooden Voices wurde beim renommierten internationalen Wettbewerb Musica Antiqua des Festival van Flaanderen Brugge mit dem 2.Preis ausgezeichnet.

Solistisch wie auch in verschiedenenen kammermusikalischen Besetzungen arbeitete sie mit dem Festivalensemble Stuttgart, der Lautten Compagney Berlin, dem Ensemble Gli Incogniti, Cantus Thuringia & Capella und dem Collegium Musicum Riga zusammen, unter der Leitung von Helmut Rilling, Wolfgang Katschner, Amandine Beyer, Bernhard Klapprott und Maris Kupcs. Sie trat bei den Internationalen Händelfestspielen Halle, dem Bachfest Leipzig, dem International Early Music Festival Riga und Itinéraire Baroque en Périgord auf und realisierte Aufnahmen für den BR, den MDR, das ZDF und das CD-Label cpo.

Silvia Müller war Stipendiatin der Neuen Liszt Stiftung Weimar, der Oscar und Vera Ritter – Stiftung und der Thüringer Graduiertenförderung.